Umgeben von den höchsten Gipfeln des Karwendels entspringt auf 1160 Meter Höhe die Isar. Auf ihrem langen Weg Richtung Donau passiert die Isar, mittlerweile zu einem Fluss angewachsen, den beschaulichen Wintersportort Lenggries. Die sonnigen Skimulden und die schönen Blicke auf das Karwendel, das Wettersteingebirge und die bayerischen Voralpen kann man im Tal von Lenggries aus nur erahnen, oben angekommen kann man sie dann genießen.

Lenggries
Lenggries – Im Hintergrund sieht man das Brauneck (1550 m)
Oberbayern Lenggries
C.a. 50 km südlich von München liegt der Wintersportort mitten in den bayerischen Voralpen.
Karte: © OpenStreetMap – Mitwirkende

Lenggries, das alte Flößerdorf

H
allo, heute stelle ich euch den Wintersport Lenggries vor: Lenggries liegt in den Bayerischen Voralpen ca. 50 Kilometer südlich von München. Hier waren früher viele Fuhrunternehmer beheimatet, die Rohstoffe und Handwerkserzeugnisse aller Art auf selbstgebauten Flößen etwas waghalsig flussabwärts transportierten. Die Zeiten haben sich geändert. Geflößt wird nicht mehr viel und so lebt der Ort mittlerweile zu einem großen Teil vom Winter- und Sommertourismus.

Neben den Skipisten und vielen Loipen gibt es unten im Tal und auf den umliegenden Bergen tolle Winterwanderwege, Rodelbahnen und eine Natureisbahn für Jung und Alt.  Der Hausberg von Lenggries, das 1555 Meter hohe Brauneck, beherbergt das Familienskigebiet.

Der kleine Wasserfall der Isar bei Lenggries

Der bayerische Rigi

A
n guten Tagen kann man man vom Brauneck den Großglockner ( 3798 Meter – Höchster Berg Österreichs) mit seinen Vergletscherungen, das Kitzsteinhorn (3203 Meter) bei Kaprun, die Zugspitze (2962 Meter – Höchster Berg Deutschlands) mit Höllentalferner und viele Berge des Karwendels bestaunen. Hinunwieder erblickt man auch einige Berge des Zillertals. Hierzu muss man aber schon sehr genau schauen. Ich finde, es gibt nur wenige Skigebiete in Deutschland mit so einem grandiosen Rundblick.

Panoramablick Brauneckbergstation © bergeandmore
Panoramablick vom Brauneck (1550 m) auf das Karwendelgebirge mit seiner höchsten Erhebung, der Birkarspitze (2749 m)

Skigebiet Brauneck 2015/2016 © Brauneck- und Wallbergbahnen GmbHAdobe PDF LogoPistenplan als pdf – © Brauneck Bergbahn

Familienskigebiet Brauneck (700-1.700 m)

D
as Skigebiet befindet sich am Rande von Lenggries und ist mit 34 km präparierten Abfahrten das drittgrößte deutsche Skigebiet. Das Skigebiet bietet meiner Meinung nach von blauen und roten Abfahrten bis hin zur schwarzen Weltcupabfahrt und den Buckelpisten am oberen Garland vieles, was das Skifahrerherz begehrt. Die Skipisten oben am Brauneck (1555 Meter) sind in der Regel meistens rot. Die Garland- und Weltcupabfahrt sowie die Ahornabfahrt sind schwarz. Blaue Anfängerhänge finden sich unten im Tal.

Garlandabfahrt im Skigebiet Brauneck
Die schwarze Garlandabfahrt hinunter nach Lenggries. In der Bildmitte: Brauneckgondelbahn

Drei Fahrtrichtungen

F
ährt man im Skiurlaub mit der Gondel hoch aufs Brauneck, so stehen dem Skifahrer gleich drei Fahrtrichtungen zur Wahl:

  • Gute Fahrer können die schwarze Garlandabfahrt runter zur Talstaion bretteln. In der Mitte der Strecke gibt’s auch einen 2er Sessel, der Skifahrer wieder nach oben bringt. Die Piste ist an einigen Stellen öfters verharscht, also aufpassen! Spass macht die Piste auf alle Fälle.
  • Alternativ kann man vom Brauneck die rote Familienabfahrt (Nr. 3) wählen und bis runter nach Wegscheid ins Tal bretteln. Diese Talabfahrt ist mit 4 km die längste Abfahrt im Skigebiet und meiner Meinung nach auch eine der schönsten Pisten, da sie malerisch durch den verschneiten Wald führt.
  • Als dritte Alternative kann man westwärts zur höchsten Stelle des Skigebietes rund um die Stiealm unterhalb des Latschenkopf (1712 Meter) aufbrechen. Je weiter man kommt, umso leerer werden die Pisten. Unterwegs befährt man die sonnigen Pisten rund um die Finstermünzalm. Diese Sonnenhänge sind leider noch nicht vollständig beschneit. Von dem höchsten Punkt bei der Stiealm kann man nochmals die malerische Aussicht genießen und anschließend in eine der vielen Skihütten unterwegs einkehren.
Idealhang im Skigebiet Brauneck bei Lenggries - © bergeandmore
Idealhang bei der Stiealm, die höchste und hinterste Piste im Skigebiet Brauneck bei Lenggries

Kleine Anfänger kommen in die Villa Lustig oder zu Michi Gerg

D
ie ganz kleinen Kinder (Zwergerl) erlernen das Skifahren unten im Tal im Kinder-Skizirkus Villa Lustig an den blauen Hängen in Wegscheid sowie im Kinderland der Skischule der Ex-Skirennläuferin Michi Gerg an den blauen Hängen in der Nähe der Gondelstation. Gute Erfahrungen hatte ich mit Kindern zwischen 4 und 8 Jahren bei der Skischule von Michi Gerg gemacht. In der Villa Lustig können Kinder auch ohne Skikurs üben.

Auch erwachsene Anfänger können an diesen beiden flachen Hängen sehr schön Skifahren oder Snowboarden lernen und üben. Vorort kann man auch gleich die passende Ausrüstung für die Großen und Kleinen ausleihen. Da das Skigebiet nicht so groß ist, kann man von allen Punkten des Skigebietes relativ schnell wieder an die Kinderhänge im Tal gelangen, um die Kleinen abzuholen.

Skiurlaub mit Kindern in der Villa Lustig in Wegscheid - © bergeandmore
Skiurlaub mit Kindern in der Villa Lustig in Wegscheid

Fast mehr Hütten als Skifahrer

I
m ganzen Skigebiet existieren sehr viele Skihütten. Wenn ich mal grob durchzähle, komme ich
- - - - - - - - - - - - - Werbung - - - - - - - - - - - - -
logo
auf 17 Hütten und Restaurants.
Ein oder zwei fehlen mir noch, sonst habe ich alle mal getestet. Jede Hütte bietet andere Spezialitäten an. Der Kaiserschmarrn und Hirschgulasch in der Tölzerhütte sind lecker, ebenso wie die Germknödel auf der Strasseralm. Wer trotz des vielen Sports auf seine Linie achten will, bedient sich am Salatbueffet auf der Stiealm. Wer schon vorm Skifahren Hunger hat, isst gleich im Brauneckrestaurant. Als Tipp sei auch der Jaudenstadl in Wegscheid am Draxelhang genannt. Ein paar Aprèsskiangebote finden sich in der Alten Mulistation (in der Nähe der Talstaion der Brauneckbergbahn) und manchmal auch am Jaudenstadl in Wegscheid.

Blick von der Stie Alm
Blick von der Stiealm
Strasser Alm
Strasser Alm: Nur eine Handvoll Gerichte, aber urig, gemütlich und lecker.

Am Wochenende wird es voller

Am Wochenende ist das Skigebiet Brauneck auch bei den Münchner Tagestouristen beliebt und daher etwas voller. Unter der Woche geht’s dafür deutlich ruhiger zu. Längere Wartezeiten an den Liften gibt es selten. An schönen sonnigen Wochenenden kommt es manchmal morgens an den Einstiegen ins Skigebiet zu Schlangen. Auch die Finstermünz-Sesselbahn und die Ahornsesselbahn werden dann stärker frequentiert und man muss mit kurzen Wartezeiten rechnen.

Skipassverbund Alpenplus

Das Alpinskigebiet ist mit vier weiteren Skigebieten in der Umgebung in einem Skipassverbund (Alpenplus), so dass man mit einem Mehrtagesskipass beispielweise auch im Skigebiet Sudelfeld oder im Skigebiet Spitzingsee Skifahren kann. Bis zum nächstgelegenen Skigebiet (Parkplatz an der Monialm – Zugang zum Skigebiet Spitzingsee) braucht man mit dem Auto ca. 40 Minuten.

Der Einstieg in das Skigebiet Brauneck erfolgt über die Gondelbahn am Draxelhang oder über die Schlepplifte und Sessellifte am Jaudenhang in Wegscheid.

Nordisch gehts auch

I
m direkten Ortsbereich gibt es bei ausreichend Schnee 42 km Loipen. Nimmt man die Loipen in der näheren Umgebung hinzu, kommt man auf 112 km Loipen. Im Isartal kann man sehr weite Strecken per Langlaufski zurücklegen, was mir sehr gut gefallen hat. Wer tagsüber keine Lust oder keine Zeit hat, kann nachts auf die 1,5 km kurze Flutlichtloipe gehen.

Im Prinzip ist die ganze Gegend voller Loipen; so finden sich auch welche in Bad Tölz, am Sylvensteinstausee oder am Kochelsee. Die Loipen im benachbarten Jachenautal und im ca. 30 Minuten entfernten Rißbachtal im Karwendel verlaufen höher und somit weitaus schneesicherer. Die Karwendeloipe im Hinterrißbachtal startet in Hinterriss bereits auf einer Höhe von 930 m und steigt anschließend durch das Rißtal über den großen Ahornboden zur Engalm bis auf 1200 m an.

Eine Langlaufloipe in Lenggries
Eine Langlaufloipe bei Lenggries

oder zu Fuß

W
er weder mit Alpinski noch mit Langlaufski unterwegs ist, kann die schönen Winterwanderwege nutzen. So läßt sich beispielsweise auch im Skigebiet Brauneck auf 1500 Meter Höhe im Winter sehr schön und sonnig wandern, wie man auf dem obigen Bild sehen kann. Vom Blick sehr schön ist der Winterwanderweg von der Brauneckbergstation zur Tölzer Hütte. Der Weg ist auch einigermaßen eben und ist nicht so anstrengend.  Auch unten im Isartal gibt es schöne Winterwanderwege. So werden auch an der Isar im Winter viele Wege vom Schnee geräumt, so dass man am Ufer spazierengehen kann.

Winterwanderweg am Brauneck
Winterwanderwege oberhalb von 1500 Metern Höhe sind in Deutschland eine Rarität

Will man in Lenggries im Skiurlaub mit Kindern mal was ganz anderes machen, so hat´s eine Eisbahn, ein Erlebnisbad und zwei Rodelbahnen im Ort. Am benachbarten Blomberg  gibt´s blaue, rote und schwarze Rodelbahnen sowie eine Alpen-Achterbahn, die auch im Winter läuft.

Was sollte man wissen?

  • Grundsätzlich schneit es in den bayerischen Alpen viel. Es muss jedoch wie in vielen anderen Orten der Alpen mit Föhn gerechnet werden, der einigen Schnee wieder wegschmelzen kann.
  • Lenggries ist eher ein ruhiger Skiort. Ein paar Aprèsskiangebote findet man an den Talstationen.

 Wo könnte man übenachten?

  • Lenggries bietet sich natürlich zum Übernachten an. Wer kein Auto dabei hat oder es wenig benutzen will, sollte in der Nähe der Skibus-Linie wohnen.
  • Lenggries-Wegscheid: Wegscheid ist ein Ortsteil von Lenggries, der einige Kilometer vom Zentrum entfernt liegt. Dort gibt es auch einen Einstieg ins Skigebiet und einige Loipen. Die Mehrzahl der Geschäfte befinden sich jedoch im alten Ortskern.
  • Bad Tölz: Das Städchen Bad Tölz ( knapp 18.000 Einwohner) liegt ca. 10 Minuten Autofahrt von Lenggries entfernt und bietet sich ebenfalls zum Übernachten an. Hier ist abends deutlich mehr los als in Lenggries. In Bad Tölz gibt es am Blomberg ein kleines weiteres Skigebiet.
  • Stie-Alm: …oder auf 1550 Meter Höhe direkt im Skigebiet auf einer Alm mit eigener Käserei. Einfach, aber gemütlich! Inklusive Halbpension und tollem Blick.

Tipps

Leckeres Essen mit wechselnder Karte gibts im Hotel Altwirt in der Marktstr. 13 in Lenggries. Das Hotel und Restaurant liegt direkt im alten Ortskern gegenüber der Kirche.

Sieht lecker aus, oder? Kaiserschmarrn im Cafe Herrschmann - © bergeandmoreWer es lieber süss mag, sollte mal in die Konditorei Herrschmann gehen. (Karl-Pfund-Weg 6 in Lenggries in der Nähe der Kirche) Dort gibt´s leckeren Kuchen, selbstgemachte Kartoffelsuppe und Kaiserschmarrn. Für die Lieben zuhause kann man sich auch gleich ein paar selbstgemachte Trüffel einpacken lassen.

Die Altstadt von Bad Tölz mit der Isar im Vordergrund - © bergeandmoreWer in Lenggies Urlaub macht, sollte mal einen Ausflug nach Bad Tölz machen und sich die malerische Altstadt betrachten. Gute Stimmung herrscht abends in Papa´s Kesselhaus    (Krankenhausstr. 37 – 83646 Bad Tölz).

Ob man den Skiurlaub mit Kindern macht oder ohne, egal, im Erlebnisbad Isarwelle in Lenggries kann man nach dem Skitag wunderbar und preiswert entspannen. Erwachsene Urlauber zahlen nur 3,85 Euro für 3 Stunden. Kinder unter 4 Jahren sind frei.

Fazit

Das Skigebiet Brauneck ist aufgrund der vielen Kinderareale auch für Familien gut geeignet. Die besseren Skifahrer können sich oben auf dem Brauneck austoben. Das Skigebiet ist zwar für deutsche Verhältnisse groß, aber im Vergleich mit vielen Gebieten in Österreich doch eher kleiner. Nach zwei bis drei Tagen kennt ein guter Skifahrer alle Pisten. Dafür ist das Gebiet unter der Woche meistens nicht so voll. Von Vorteil ist, dass das Skigebiet in den Alpenplus Skipassverbund integriert ist. So kann man ohne Aufpreis auch im Skigebiet am Spitzingsee oder am Sudelfeld Skifahren. Der Blick vom Brauneck-Gipfel ist herrlich. Nicht umsonst wird das Brauneck auch der bayerische Rigi genannt. Der Wintersportort ist also eine gute Wahl für den Skiurlaub mit Kindern und ohne Kinder.

 Ich wünsche euch einen schönen und erholsamen Urlaub!

Bergsteiger

Bild Frank

Ich fahre seit meinem vierten Lebensjahr Ski und ich habe im Laufe meines Lebens schon viele Skigebiete, Berge und Orte in den Alpen und anderen Gebirgen kennenlernen dürfen. Früher lag mein Fokus eher auf der Schweiz, neuerdings liegt er auf Deutschland und Tirol.
Links:
www.lenggries.de
www.brauneck-bergbahn.de
Gute Beiträge zu dem Skigebiet aus anderen Blogs
reiseblogBayern Reiseblog    fernweh-mit-kids.deBayern Reiseblog
Werbung:
640x220 Best Price